Züri_Grad

Züri_Grad

SYNTOPIA I

EINE HYDROPHILE PERFORMANCE

 

In einer globalisierten und zugleich zersplitterten Welt ist der nomadische Lebensstil Standard geworden.

3 PerformerInnen – eine Touristin, ein Flüchtling und eine Jobmigrant -verkörpern das moderne Nomadentum.

Die sozialen Räume von Jetsettern und Flüchtlingen verschränken sich auf einem Belgrader Floss, das im Zürichsee vor Anker liegt. In diesem Spannungsfeld ist der Migrant nicht nur Opfer, sondern wird alter Ego des zur Mobilität gezwungenen Touristen.

 

Kollektive Kreation: Malika Khatir, Jonas Rüegg, Iva Sanjek, Michel Schaltenbrand, Dragan Simeunović, Verena Weiss

Projektleitung/Gesamtkonzept: Iva Sanjek

site-specific Performer Belgrad: Dragan Simeunović,

Choreografie: Verena Weiss

Szenografie: Michel Schaltenbrand

Kamera Belgrad: Bosko Prostran/Isidora Ilic, Nada Kostic

Video Schnitt: Bosko Prostran/Nada Kostic

Produktion/Kommunikation: Laura Bruns

Grafik: HFA Berlin

 

Vorstellungen: 18../19./20. 24./25./26. September.

Beginn: 20h

Im Seebad Enge Mythenquai 9 Zürich

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Stadt Zürich Kultur, ArtLink, Ernst Göhner Stiftung, Seebad Enge Zürich